SBBK

Validierung von Bildungsleistungen

Die Validierung von Bildungsleistungen ist eine Verbundaufgabe: Die Partner sind die Kantone, der Bund und die Organisationen der Arbeitswelt (OdA). Die Kantone bauen die Verfahren auf und stellen die Ausweise aus. Der Bund regelt die Anforderungen an die Verfahren und anerkennt sie. Die OdA definieren auf Basis der jeweiligen Bildungsverordnung die Qualifikationsprofile der Berufe. Ihre Expertinnen und Experten prüfen die Dossiers von Kandidatinnen und Kandidaten.

Für die Koordination in und zwischen den Regionen sind folgende Gruppe verantwortlich

  • Koordinationsgruppe VdA D-CH: Ziel der Gruppe ist die Koordination und den aktiven Austausch zwischen den Deutschschweizer Kantonen im Rahmen der Pilotprojekte "Validierung von Bildungsleistungen" sicherzustellen.
    Koordinationsgruppe VdA D-CH
  • Commission pour la validation des acquis de la CLPO: Ziel der Kommission ist die Koordination und den aktiven Austausch zwischen den lateinischen Kantonen im Rahmen der Pilotprojekte "Validierung von Bildungsleistungen" sicherzustellen.
    Commission pour la validation des acquis de la CLPO
 

berufsbildung.ch

  • berufsbildung.ch
    Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Schweizer Berufsbildungssystem (z.B. Lexikon der Berufsbildung oder Merkblätter) und Hilfsmittel für die Praxis (z.B. Formulare für den Lehrvertrag oder den Bildungsbericht).

Validierung von Bildungsleistungen

Richtlinien vom 21. August 2007

Anhang zu den Richtlinien (revidierte Fassung vom 15. März 2012)