SBBK

Ziele und Aufgaben

Unter dem Namen "Schweizerische Berufsbildungsämter-Konferenz" (SBBK) schliessen sich die Vorsteherinnen und Vorsteher der für die Berufsbildung zuständigen kantonalen Ämter zu einer interkantonalen Fachkonferenz zusammen.

  • Tätigkeitsprogramm 2014 (329 KB)
    Das Dokument wurde von der Plenarversammlung der SBBK in Bern am 18. Februar 2014 verabschiedet.

Ziele


Die Schweizerische Berufsbildungsämter-Konferenz SBBK:

  • bildet eine nationale Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch unter den Vorsteherinnen und Vorstehern der für die Berufsbildung zuständigen kantonalen Ämter,
  • unterstützt die interkantonale Koordination und Kooperation in der Berufsbildung,
  • berücksichtigt die Sensibilität und Besonderheiten der verschiedenen Regionen,
  • unterstützt die Kantone bei der Gestaltung und Vollzug der Berufsbildung,
  • unterstützt und fördert die gesamtschweizerische Bildungsentwicklung in allen Teilbereichen und
  • fördert die Kontakte zwischen Berufsbildung und Arbeitswelt sowie Berufsbildung und Allgemeinbildung.

Aufgaben


Die SBBK hat insbesondere die Aufgaben

  • für den Vollzug des Bundesrechts Dienstleistungen zu erbringen und Empfehlungen zu Handen der Kantone und der Regionen zu erlassen,
  • die Koordination des Vollzugs des Bundesrechts in den Kantonen und in den Regionen zu unterstützen,
  • die EDK in Berufsbildungsfragen zu beraten und Stellungnahmen zu erarbeiten,
  • Aufträge der EDK zu erfüllen,
  • bei der internationalen Zusammenarbeit in Berufsbildungsfragen mitzuwirken und
  • Beiträge zum Informationsaustausch unter den Kantonen sowie zwischen den Regionen bzw. mit dem Bundesamt für Berufsbildung und Technologie zu leisten.


  • Statut der SBBK (98 KB)
    Diese Ziele und Aufgaben sind Im Statut der SBBK formuliert.

 

berufsbildung.ch

  • berufsbildung.ch
    Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Schweizer Berufsbildungssystem (z.B. Lexikon der Berufsbildung oder Merkblätter) und Hilfsmittel für die Praxis (z.B. Formulare für den Lehrvertrag oder den Bildungsbericht).

Jahresbericht

Übersetzung

Die SBBK-Mitglieder haben diese Grundsätze für die Übersetzung an der Sitzung vom 18. Februar 2014 verabschiedet.